Wir sind die Schlierer Feuerwehr,
wohl auf zu jeder Frist.
Wir kommen wie der Wind daher,
wenn Not vorhanden ist.
Und denn befiehlt der Kommandeur
Wasser, Wasser her, wir sind die Feuerwehr.


Und einen strammen Wehrmenn liebt,
ein jedes Mägdelein.
Die Herzen die entzünden sich,
gleich einem Feuerschein.
Und denn befiehlt der Kommandeur:
Wasser, Wasser her, die Liebe brennt so sehr.


Sind wir auch manchmal schwarz gebrannt,
bedeckt mit Staub und Ruß.
Es ist des Wehrmanns keine Schand,
wenn er sich waschen muß.
Und denn befiehlt der Kommandeur:
Wasser, Wasser her, wir sind die Feuerwehr.


Das Löschen haben wir gelernt,
von unseren Ratsherrn hier.
Die haben jede Woch'nen Suff,
warum denn auch nicht wir.
Und denn befiehlt der Kommandeur:
Bier her, Starkbier her, wir sind die Feuerwehr.


Sind wir im Wirtshaus eingekehrt,
der Wirt der freut sich sehr,
Das erste Faß ist bald geleert,
Gott lob er hat noch mehr.
Und denn befiehlt der Kommandeur:
Bier her, Starkbier her, wir sind die Feuerwehr.

 

Texter: unbekannt ...

Zum Seitenanfang