Eine erste Nachricht über eine Feuerwehr in Schlier stammt aus dem Jahre 1824. Alle verheirateten Männer bis zum 60. Lebensjahr wurden zum Feuerdienst verpflich­tet. Die Ledigen hatten ab dem 25. Lebensjahr an Löschdiensten teil­zunehmen. Nach dem Krieg 1870/71 wurde das Diensteintritts­alter auf 18 Jahre herabgesetzt.

Nach Überlieferung wurde im Jahre 1873 die Feuerwehr Schlier gegründet. Das erste Gebäude für die Unterbringung der Feuerwehr entstand 1886 in Ankenreute; das ehemalige Armenhaus wurde abgebrochen und an dessen Stelle eine Spritzenremise gebaut. 1891 wurde das Gebäude vergrößert, um die Feuerwehrgeräte unterzubringen.

Bis zum Bau des neuen Feuerwehrhauses 1956 in Ankenreute diente diese Spritzenremise der Feuerwehr.

 

Ein erster Höhepunkt für die Feuerwehr war am 6. Mai 1928 die Gastgeberrolle des12. Feuerwehr-Verbandtages in Schlier. Eine Schauübung der Feuerwehren Schlier-Ankenreute an der Obermühle in Schlier stand auf dem Programm.

1936 wurde die Pflichtfeuerwehr in die Freiwillige Feuerwehr umgewandelt. Die Stärke der Feuerwehr war damals 110 Mann, ein Höchststand, der bis heute nicht mehr erreicht wurde. Im Hintergrund der FORD TransitMit Einrichtung der Freiwilligen Feuerwehr kam auch die Zusammenlegung der beiden Ortsfeuerwehren zu einer Wehr für die Gesamtgemeinde.

Ein Feuerwehrfahrzeug war noch nicht vorhanden. Die Ausrüstung bestand aus einem Anhänger für PKW oder Zugmaschine mit der Motorspritze TS-6.

Dies änderte sich im Jahre 1962, da bekam die Feuerwehr Schlier ihr erstes Motorfahrzeug, einen Ford Transit. Dieses diente 12 Jahre lang der Feuerwehr.

Ab 1963 erfolgte die Alarmierung bei Bränden durch Dachsirenen.

Im Jahre 1968 wurden die ersten 18 bronzenen Leistungsabzeichen erworben, danach die silbernen und mit 15 goldenen Leistungsabzeichen der Höhepunkt erreicht.

 

Ihr 100-jähriges Bestehen feierte die Feuerwehr im Jahre 1973. Der Höhepunkt des dreitägigen Festes war am Sonntag der Festgottesdienst mit Fahnenweihe. Beim Festumzug am Nachmittag nahmen 43 Wehren teil.

 

 

 

 

 

 

Im Jahre 1974 erhielt die Feuerwehr Schlier das damals moderne Löschgruppenfahrzeug LF 8.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Ergänzung des LF 8 erhielt die Feuerwehr Schlier 12 Jahre später (1986) das Tragkraftspritzen-Fahrzeug (TSF).

 

 

Der Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus in Wetzisreute fand am 8. September 1989 statt. Das Richtfest beging man am 5.August 1990. Während des Ratshausum- und Neubaus in Schlier bezog die Gemeindeverwaltung vorübergehend das Feuerwehrhaus. 1993 wurde es von der Feuerwehr übernommen. Bei der feierlichen Einweihungsfeier konnten wir zahlreiche Gäste aus nah und fern begrüßen.
 

 

 

 

 

Im Jahre 1998 wird die Feuerwehr Schlier mit ihren 36 aktiven Kameraden das neue Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 in Betrieb nehmen und somit bestens ausgerüstet den kommen­den Aufgaben und Gefahren ins Auge sehen.

 

Zum Seitenanfang